Blusen und Hemden - unsere All Time Favorites!

Seriös, romantisch oder edgy - die Bluse ist ein Multitalent und macht sich im Büro genauso gut wie als Streetlook. Wir haben 5 Mode-Hacks, die ihr beim Tragen beachten solltet.

Bluse ist nicht gleich Bluse. Es gibt in in den Unweiten der Modeindustrie viele unterschiedliche Schnitte, von ganz klassisch, fast schon bieder bis hin zu XXL, mit Rüschen oder überlangen Ärmeln. Neben dem Look des zeitlosen Pieces solltet ihr dabei auch auf euren Busen achten. Seine Größe ist nämlich ausschlaggebend.


Oft stellt Ihr uns die Frage: Bluse lieber reinstecken oder raushängen lassen! 

Je nach Anlass kann die Bluse entweder in die Hose oder den Rock gesteckt werden. Aber auch ein lässiges Raushängenlassen bei längeren Modellen kann die richtige Styling-Entscheidung sein. Grundsätzlich gibt es eine simple Regel, die zu beachten ist: Ist das Unterteil ganz weit, dann steckt sie rein. Ist das Unterteil schmal geschnitten, könnt ihr die Bluse auch locker raushängen lassen. Hauptsache ist, dass die Silhouette sich ausgleicht. Natürlich kann auch ein Komplett-Schlabberlook gewählt werden. Dann entscheidet eure Schuhwahl über Top oder Flop: Greift hier zu Pumps.


Mit viel Liebe zum Detail:

Blusenmodelle gibt es unzählige. Manchmal reichen nur kleine Details aus, um den Look trotz klassischem Mode-Piece interessanter zu machen. Greift zu Modellen mit Rüschen, Stehkragen oder überlagen Ärmeln. Ihr werdet den Unterschied definitiv bemerken.